16.12.2004
Engere Zusammenarbeit gegen Hochwasser angestrebt
(DTPA/KB/F) PRAG: Vertreter der 13 Länder, die im Wassereinzugsgebiet der Donau liegen, haben sich auf eine engere Zusammenarbeit in Sachen Hochwasserschutz geeinigt. Damit sollen hohe Schäden durch Hochwasserkatastrophen verhindert werden. Das Programm sieht ein besseres Frühwarnsystem sowie Hochwasservorhersagen vor. "Dieses Aktionsprogramm ist für Tschechien das letzte Teil im Mosaik. Für das Wassereinzugsgebiet von Elbe und Oder wurden bereits solche Pläne erarbeitet" sagte Jaroslav Kinkor vom tschechischen Umweltministerium der Nachrichtenagentur CTK.

Copyright © 2004 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!