10.02.2001
Pithart spekuliert über Präsidentschaftskandidatur
(DTPA/DH) PRAG: In die Spekulationen um die Nachfolge des tschechischen Präsidenten Václav Havel mischt sich nun auch der Vorsitzende des tschechischen Senats, Petr Pithart.
Pithart wolle sich um das Präsidentenamt bewerben, wenn er die dafür notwendige Unterstützung aus den Reihen der Politiker der Viererkoalition (4K) und der Sozialdemokraten CSSD) erhalten würde.
Der Senator war zuletzt durch seine Mission auf Kuba in den Mittelpunkt gerückt, die zur Freilassung der beiden verhafteten Tschechen Pilip und Bubenik beigetragen hatte. Auch der amtierende Staatspräsident Havel hatte Petr Pithart im letzten Jahr als seinen potentiellen Nachfolger vorgeschlagen.
Ambitionen auf den Präsidentensessel hegt auch der Ex-Premier und derzeitige Chef des Abgeordnetenhauses Václav Klaus von der bürgerlichen ODS. Seinen Worten zufolge käme für ihn nur noch das Amt des Premiers oder des Präsidenten in Frage.
Die Nachfolge Havels, der nicht mehr kandidieren wird, gilt in Tschechien als kompliziert. Nach Ansicht einiger Kommentatoren der Prager Presse wird es "für den neuen Präsidenten äußerst schwer sein, in die Fußstapfen Václav Havels zu treten". Havels Amtszeit endet im Jahr 2003.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!