08.11.2004
Jugendforum betont: Grenzraum ist wichtig!
(DTPA/FM) ERFURT: Das Deutsch-Tschechische Jugendforum hat sich vom 4. bis 7. November in Erfurt getroffen und neue Projekte vorgestellt. Die 20 deutschen und 20 tschechischen Jugendlichen richteten ein besonderes Augenmerk auf die grenznahen Gebiete. Der besondere Stellenwert der Grenzräume spiegelte sich in den vorgestellten Projekten der jungen Menschen wider.
Der Geschäftsführer der Euregio Egrensis, Harald Ehm, hat dem Deutsch-Tschechischen Jugendforum eine Kooperation bei Jugendfragen angeboten. Er sieht dabei eine große Chance: „Junge Menschen bringen eigene Erfahrungen und neue Ideen mit.“ Harald Ehm hat mit den Jugendlichen besonders über die bilaterale Kooperation der Gemeinden und Vereine im Grenzraum gesprochen. Gemeinsam haben sie Lösungsvorschläge für die bestehenden Probleme diskutiert. Die Jugendlichen möchten sich aktiv an der Verbesserung der Probleme beteiligen, besonders in den Bereichen Kultur, Jugendaustausch und Kooperation zwischen Gemeinden.
Das Jugendforum stellte auch seine laufenden Projekte vor: Die Arbeitsgruppe JUGEND bereitet eine Broschüre für junge Tschechen, die in Deutschland studieren möchten, vor. Dem Vergleich der deutschen und tschechischen Schulbücher widmet sich die Arbeitsgruppe GESCHICHTE. Der Arbeitskreis KULTUR engagiert sich besonders für die Unterstützung des Tourismus im Grenzraum und für die Entstehung von einer zweisprachigen Beschilderung von Sehenswürdigkeiten. Der Arbeitskreis POLITIK möchte mit dem Projekt Grenzräume herausfinden, wie lebendig der Kontakt zwischen den Gemeinden im Grenzraum ist. Und schließlich die Arbeitsgruppe MEDIEN plant für das Frühjahr 2005 eine Reihe von Veranstaltungen zur Information der Jugendlichen über einen möglichen Aufenthalt im Nachbarland.

Infos: 03 61 / 2 12 33 94, pslechta@web.de

Copyright © 2004 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!