19.01.2000
Unterstützung bei Umweltsanierung
(ttz) DRESDEN/USTI NAD LABEM (AUSSIG) Das tschechische Chemieunternehmen Spolchemie bekommt vom Land Sachsen einen Zinszuschuß in Höhe von 1 Million DM. Das Geld fließt in die Umweltsanierung. Staatssekretär Dr. Dieter Reinfried brachte bei der Unterzeichnung der Vereinbarung zum Ausdruck, dass der Zuschuß dafür dient, "grenzüberschreitende Umweltbelastungen aus Produktionsprozessen des Unternehmens weiter zu vermindern".
Die Sanierungsmaßnahmen betreffen die abwassertechnischen Anlagen des Chemiewerkes. Der Anteil von Chlorkohlenwasserstoff in den Abwässern von Spolchemie wird deutlich zurückgehen. Das kommt vor allem der Elbe zugute.
Die Sanierungsmaßnahmen werden bis 2003 dauern.

Copyright © 2000 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!