21.10.2004
Altstadtbrücke verbindet Europastadt
(DTPA/MT) GÖRLITZ: Nach 18-monatiger Bauzeit wurde am 20. Oktober die Görlitzer Altstadtbrücke eröffnet. An historischer Stelle verbindet sie nach 59-jähriger Unterbrechung die Städte Görlitz und Zgorzelec.
Die Kosten betragen insgesamt 3,1 Millionen Euro. Der deutsche Anteil wurde zu 75 Prozent von der EU über Interreg-III-Mittel finanziert und zu 25 Prozent durch die Stadt Görlitz. Den polnischen Anteil in Höhe von 50 Prozent trägt der Freistaat Sachsen.
Die Altstadtbrücke ist ab sofort für Fußgänger und Radfahrer durchgehend geöffnet. Im Notfall kann der Übergang auch von Rettungsfahrzeugen genutzt werden.

Copyright © 2004 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!