03.02.2001
EUREGIO EGRENSIS bereitet EU-Erweiterung mit vor
(DTPA/MT) MITTERTEICH: Jan Hornik (Bild), Präsident der EUREGIO EGRENSIS und Bürgermeister der Gemeinde Bozi Dar (Gottesgab) machte gestern vor deutschen und tschechischen Kommunalpolitikern aus dem Grenzgebiet deutlich, dass die Euroregionen gebraucht werden. Bei einer als Jahrespressekonferenz der EUREGIO EGRENSIS bezeichneten Veranstaltung appellierte er, „dass die Regionen bei den Problemen der Grenzgebiete selbst Druck ausüben müssen“. In Prag, München und Dresden kenne man die Probleme nicht so sehr.
Bayerns Wirtschaftsminister Dr. Otto Wiesheu vertrat die Ansicht, dass die Arbeit der Euroregionen eine notwendige Vorbereitung für die EU-Osterweiterung sei. Er bezeichnete die EU-Osterweiterung als „Wiedervereinigung Europas“.
Für Dr. Tassilo Lenk ist die EU-Osterweiterung „eine sicherheitspolitische, wirtschaftliche und kulturelle Notwendigkeit“. Lenk, der Landrat des Vogtlandkreises und Präsident der Arbeitsgemeinschaft Vogtland/Westerzgebirge ist, dazu weiter: „Nach der Deutschen Einheit wird die EU-Osterweiterung, so sehen wir Sachsen das, die größte Herausforderung, weil mit ihr die Folgen der Teilung Europas überwunden werden.“
Dr. Birgit Seelbinder, Oberbürgermeisterin der Stadt Marktredwitz und Präsidentin der Arbeitsgemeinschaft Bayern, will bei der EU-Osterweiterung entsprechend der Leitlinie der EUREGIO EGRENSIS regionalpolitische Verantwortung übernehmen. „Der Schwerpunkt des regionalpolitischen Engagements liegt derzeit und auch künftig darin, die Region auf die Osterweiterung der Europäischen Union vorzubereiten“, so die bayrische Kommunalpolitikerin.
Die Arbeitsgemeinschaften der EUREGIO EGRENSIS aus Bayern, Sachsen Thüringen und Böhmen treffen sich regelmäßig zu Beginn eines neuen Jahres, um die Arbeit der vergangenen 12 Monate zu bilanzieren. In diesem Jahr war am 2. Februar Bayern Gastgeber des Treffens.
Bild zur Nachricht

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!