28.09.2004
Viertes Nachbargespräch mit Polen und Tschechen
(DTPA/MTL) DRESDEN: Zum 4. "Dresdner Nachbargespräch" lädt das Europareferat der Stadt Dresden gemeinsam mit dem Polnischen Institut Leipzig und dem Tschechischen Zentrum Dresden am 7. Oktober 2004, 19:30 Uhr in den Festsaal des Dresdner Rathauses ein.
"Die Aufarbeitung der sozialistischen Vergangenheit in Tschechien, Polen und Ostdeutschland" ist Thema des Abends. Es diskutieren Dr. Rainer Eckert, Direktor des Zeitgeschichtlichen Forums Leizpig, Dr. Krzysztof Ruchniewicz, Direktor des Willy-Brandt-Zentrums Breslau und Dr. Tomas Vilimek vom Institut für Zeitgeschichte der Akademie der Wissenschaften in Prag. Alle Dresdner und Besucher der Stadt sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.
Die Veranstaltungsreihe "Dresdner Nachbargespräche" wird im Jahr der EU-Erweiterung vom Europareferat der Landeshauptstadt Dresden mit dem Polnischen Institut Leipzig und dem Tschechischen Zentrum Dresden aller zwei Monate organisiert.

Copyright © 2004 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!