23.01.2001
Kriminalität in Tschechien zurückgegangen
(DTPA/DH) PRAG: Im letzten Jahr ist die Anzahl der Straftaten in Tschechien in allen Bereichen zurückgegangen. 2000 war für die Arbeit der tschechischen Polizei auch in Fällen der sogenannten „großen Wirtschaftskriminalität“ ein erfolgreiches Jahr.
Wie Polizeipräsident Jiri Kolár heute erklärte, lägen die Gründe darin, dass sich die Arbeit der Polizei verbessert habe und sich die Menschen und ihre Güter besser schützten.
Innenminister Stanislav Gross fügte hinzu, dass die Redewendung „Kleine hängt man auf und Große lässt man laufen“, heute an Bedeutung verliere.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!