05.07.2004
XIII. Festival Mitte Europa: "Messe des Morts"
(DTPA/MTL) NEUALBENREUTH: Am 07. Juli, 19.00 Uhr, wird in der kath. Pfarrkirche St. Laurentius in Neualbenreuth als Hauptwerk das eindrucksvolle Requiem "Messe des Morts" des französischen Barockmeisters Jean Gilles aufgeführt. Mit der Aufführung soll dem 300. Todesjahr seines deutsch-böhmischen Zeitgenossen Heinrich Ignaz Franz Biber (1644-1704) gedacht werden. Im Programm erklingen auch Werke der Kammermusik von Heinrich Ignaz Biber sowie von dem Franzosen Georg Muffat (1653-1704) und dem Deutsch-Böhmen Johann Heinrich Schmelzer (ca. 1620-1680). Die Ausführenden sind das Sächsische Vokalensemble, musica poetica lübeck, Gesine Nowakowski (Sopran), Dorothea Zimmermann (Alt), Andreas Petzoldt (Tenor) und Thomas Thomaschke (Bass). Die Leitung hat der Cembalist Jörn Boysen.
Eine weitere Aufführung des Werkes findet in der Tschechischen Republik am 11. 07., 16.00 Uhr, im Kloster Osek bei Teplice statt. Sowohl die kath. Pfarrkirche St. Laurentius in Neualbenreuth als auch die Klosteranlage von Osek bilden einen besonderen Rahmen für die Aufführungen.

Copyright © 2004 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!