20.01.2001
Atomkraftwerk Temelín setzt Probebetrieb aus
(DTPA/DH) TEMELIN: Das Atomkraftwerk Temelín ist nach 100 Tagen Probebetrieb zunächst abgeschaltet worden. Nach mehreren Störfällen der vergangenen Wochen wollen Ingenieure das Werk bis zum 5. Februar untersuchen. Besonders davon betroffen ist das Zuleitungsrohr einer 1000-Megawatt-Turbine, die nach Ansicht der tschechischen Atomsicherheitsbehörde vibriert und undicht sein soll.
Gestern versammelten sich erneut ca. 200 Atomkraftgegner, um gegen das umstrittene südböhmische Kernkraftwerk zu demonstrieren. Der Grenzverkehr zwischen beiden Ländern wurde dabei jedoch nicht beeinträchtigt.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!