17.05.2004
Sozialdemokraten diskutieren über Europafragen
(DTPA/MT) JOHANNGEORGENSTADT: In Johanngeorgenstadt diskutierten am 14. Mai führende Europapolitiker der deutschen und tschechischen Sozialdemokraten über die Frage, was man nach der EU- Erweiterung gemeinsam tun könne. Nach Auffassung der SPD wird für Sachsen und die angrenzenden Regionen in Polen und Tschechien in naher Zukunft viel davon abhängen, wie Projekte miteinander vernetzt und Gemeinsamkeiten genutzt werden können.
Zu den Gästen in Johanngeorgenstadt gehörten Martin Schulz, deutscher EU- Spitzenkandidat für die Europawahl, der Spitzenkandidat der tschechischen Sozialdemokraten Libor Roucek sowie die sächsische Spitzenkandidatin Constanze Krehl.
Bild zur Nachricht

Copyright © 2004 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!