16.01.2001
Ausländer - Regelung zunächst gestoppt
(DTPA/FM) DRESDEN: Die Regelung, Nicht-EU-Ausländern keine Arbeitserlaubnis für sächsische Sportvereine zu geben, ist vorerst vom Tisch. Die Staatsregierung will erst die bundesweite Regelung abwarten, um Wettbewerbsnachteile für die sächsischen Klubs auszuschließen.
Allerdings gilt diese Ausnahme nur für Vereine, die auch außerhalb Sachsens Punktspiele bestreiten. Landesligisten etwa dürfen demnach schon jetzt keine Nicht-EU-Ausländer mehr verpflichten.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!