06.05.2004
Expertenstreit zur EU-Osterweiterung im Radio-Café
(DTPA/MTL) LEIPZIG: Offene Grenzen für kriminelle Banden aus dem Osten? Die Mafia wartet nur auf ihre Chancen und keiner ist da, der sie daran hindert? Denn Osteuropa stöhnt unter der Korruption. Nach dem Beitritt zur EU könnte es schlimmer werden, vermuteten nicht wenige noch vor Wochen und sahen die neuen Milliardengräber jenseits der Grenzen.
Jetzt sind sie drin, die zehn neuen Länder und der Korruptionsverdacht erhärtet sich. Doch nicht nur in den Beitrittstaaten. Auch vor der eignen Haustuer schlagen die Ermittler zu, wie Anfang dieser Woche in Dresden zu erleben.
Stoff genug also zum Diskutieren im Radio-Café von MDR FIGARO am Sonntag, 9. Mai, von 15 bis 16.30 Uhr in der Leipziger Moritzbastei. Die Gäste von Moderatorin Ulrike Timm sind der Filmemacher, Publizist und Polen-Kenner Konrad Weiss und der Journalist und Korruptionsexperte Udo Ulfkotte.
Gäste sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei. MDR FIGARO überträgt live, eine Aufzeichnung der Veranstaltung ist am Montag, 10. Mai, von 22 bis 23.30 Uhr zu hören.

Copyright © 2004 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!