04.05.2004
Beierfeld erwartet 10.000 Gäste zur Friedensfahrt
(DTPA/FM) BEIERFELD: Die 57. Friedensfahrt von Brüssel nach Prag macht Station im erzgebirgischen Beierfeld: Am 11. Mai geht es im Rahmen der 4. Etappe von der Lutherstadt Eisleben nach Beierfeld. Erstmals müssen die Radrennfahrer dabei auch größere Steigungen überwinden: Im letzten Drittel werden die Anstiege immer steiler und länger. Eine Vorentscheidung der Friedensfahrt auf dieser Etappe ist nicht ausgeschlossen.
Bei einer Pressekonferenz im Rathaus von Beierfeld sprachen Vertreter der Gemeinde und des Tour-Veranstalters heute (3. Mai) über den Ablauf der Zielankunft. Bürgermeister Rudler rechnet demnach mit mindestens 10.000 Zuschauern. Bereits ab Mittag wird entlang der Friedensfahrtstrecke im Ort ein Rahmenprogramm (u.a. „Kleine Friedensfahrt“) geboten. Zu beachten sei, dass nahezu das komplette Zentrum von Beierfeld von 8 bis 18 Uhr für jeglichen Verkehr gesperrt bleibt. An den Ortseingängen gäbe es jedoch genügend Parkplätze (u.a. die Straße nach Schwarzenberg, die am Ortsausgang Richtung Schwarzenberg wegen Bauarbeiten sowieso gesperrt ist).
Die Beierfelder Zielankunft der Friedensfahrt soll ungefähr 16:30 Uhr sein. Exaktere Kalkulationen sind erst ab dem 10. Mai möglich. Dann wird unter Beachtung äußerer Umstände (Wetterlage, Temperaturen, Wind) die Durchschnittsgeschwindigkeit berechnet und die Fahtzeit exakter eingegrenzt.
Bild zur Nachricht

Copyright © 2004 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!