28.04.2004
Die Neue Welt liegt mitten in Europa
(DTPA/gs) WEIDEN: Anlässlich des Beitritts Tschechiens zur EU werden sich am 2. Mai neunzehn Professoren der Kunsthochschulen Prag und Nürnberg in Weiden erstmals zu einer gemeinsamen Tagung und Präsentation versammeln.
Der geheimnisvolle erste Titel „La boite en valise “ (Die Schachtel im Koffer) zitiert eine Arbeit des großen Erneuerers der europäischen Moderne, Marcel Duchamp, aus dem historisch folgenschweren Jahr 1939. Inspiriert von Duchamps Bildmotiv zeigen die Gäste des Treffens in Weiden Koffer erstaunlichen Inhalts und Anspruchs.
Im Mittelpunkt der Tagung steht die Frage, welche Rolle Kunst und Kultur im neuen Europa spielen kann. Dabei soll u.a. auch das unterschiedliche, kontextabhängige Selbstverständnis der West- und Ostkünstler zur Sprache kommen. Ein weiteres Thema ist die künftige Zusammenarbeit zwischen den Hochschulen. Zur Veranstaltung erscheint eine Denkschrift mit elf Beiträgen renommierter Autoren; unter ihnen Prof. Hans Dieter Huber, Stuttgart, und p.h. Jiri Sevcik Csc., Prag.
Außerdem wird sich der öffentliche Raum der ostbayerischen Grenzstadt Weiden rund um den 1. Mai in einen Ausstellungsraum hochkarätiger Gegenwartskunst verwandeln. Kunstbeflissene Sponsoren ermöglichten die Herstellung von Großflächenplakatwänden, die Kunstobjekte der neunzehn eingeladenen deutschen und tschechischen Kunstprofessoren zeigen.
Die Veranstaltung wird mit Mitteln des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds, der Euregio Egrensis und des Kulturfonds Bayern gefördert.
Weitere Informationen: http://www.kunstvereinweiden.de

Copyright © 2004 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!