13.01.2001
Tschechisches Parlament wählt Fernsehrat ab
(DTPA/DH) PRAG: Mit einer gestrigen Entscheidung des Unterhaus im tschechischen Parlament ist der Fernsehrat abgewählt worden. Damit wurden die verbliebenen sechs Mitglieder des ursprünglich neunköpfigen Fernsehrates ihrer Ämter enthoben. In einem Votum bekräftigte das Abgeordnetenhaus, dessen Vorsitzender derzeit ODS-Chef Václav Klaus ist, dass die Meinungsfreiheit in Tschechien nicht gefährdet war.
Das Kabinett rechnet nun nicht mehr mit einer Privatisierung des Tschechischen Fernsehens CT, wie Klaus gefordert hatte.
Den Sender erwartet nun ein neues Mediengesetz, wonach auch Kirchen, Vereine und Verbände Mitspracherecht im Medienrat erhalten sollen.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!