11.01.2001
Hodac zurückgetreten
(DTPA/DH) PRAG: Der Generaldirektor des Tschechischen Fernsehens CT hat vor wenigen Stunden seinen Rücktritt erklärt. Wie der Sender "Radiozurnal" berichtete, gab der 53jährige Jiri Hodac gesundheitliche Gründe für seinen Rücktritt an. Die streikenden Mitarbeiter der öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalt halten die Redaktionsräume weiterhin besetzt und fordern nach dem Rücktritt auch die Wiedereinstellung der von Hodac entlassenen Journalisten.
In diesen Minuten findet in Prag erneut eine Großkundgebung auf dem Wenzelsplatz statt. Die im Streik befindlichen Journalisten und die Demonstranten fordern den Rückzug der Politiker aus dem Fernsehen. Morgen soll das tschechische Parlament über ein neues Fernsehgesetz entscheiden.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!