18.04.2004
Tausendjahrfeier in der böhmischen Stadt Saaz
(DTPA/MT) SAAZ: Die Hopfenstadt Saaz (Zatec nad Ohri) feiert in diesem Jahr ihr tausendjähriges Jubiläum. In der Chronik des Thietmar von Merseburg ist Saaz („Satzi“) erstmals schriftlich erwähnt, als der deutsche König Heinrich II. der Burgsiedlung 1004 gegen eine polnische Besatzung zur Hilfe kam.
Die deutsch-tschechischen Beziehungen werden auch Thema eines Seminars sein, das zum Auftakt der Feierlichkeiten am Freitag, den 10. September in Prag im Saal des Senats der Tschechischen Republik stattfindet: „Saaz durch die Augen der Zeit“. Saaz, das auf eine slawische Gründung zurückgeht, war seit Ende des 18. Jahrhunderts mehrheitlich deutsch bewohnt. Zu dem dreitägigen Fest sind die Saazer aus aller Welt eingeladen. Aber auch andere Gäste sind willkommen, in der historischen Altstadt über der Eger mit zu feiern.
Die Festlichkeiten in Saaz beginnen am Samstag Morgen (11.09.) mit einer Veranstaltung im Stadttheater. Alle historischen Gebäude und Museen werden an diesem Tag frei zugänglich sein. Auf Wunsch gibt es deutsche Führungen. Ab 14 Uhr spielt auf dem Podium an der Stadtmauer die Blaskapelle „Zatecanka“. Durch eine Geburtstagstorte mit tausend Kerzen auf dem Marktplatz will sich Saaz im Guinness-Buch der Rekorde verewigen. Am Abend finden im Kulturhaus ein festlicher Empfang für geladene Gäste und danach ein großer Tanzabend mit drei Musikkapellen statt. Das Welttreffen der Saazer endet am Sonntag mit einem Hochamt in der Dekanatskirche, bei dem auch in deutscher Sprache gepredigt und gebetet werden wird.
Weitere Informationen: http://www.saaz.info

Copyright © 2004 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!