03.04.2004
Vertrag zur Verlängerung der B 178 in Zittau
(DTPA/MT) DRESDEN/ ZITTAU: Nach langem Ringen wird am 5. April der trilateralen Staatsvertrag zwischen der Bundesrepublik Deutschland, der Republik Polen und der Tschechischen Republik über die Weiterführung der B178 zwischen den Städten Zittau, Reichenau (Bogatynia, PL) und Grottau (Hradek nad Nisou, CZ) unterzeichnet. Bei der feierlichen Vertragsunterzeichnung im Rathaus Zittau sind der Bundesminister für Verkehr, Bau und Wohnungswesen, Manfred Stolpe sowie seine polnischen und tschechischen Amtskollegen Marek Pol und Milan Simonovsky dabei. Für die Sächsische Staatsregierung nimmt der Chef der Staatskanzlei, Staatsminister Stanislaw Tillich, teil.

Copyright © 2004 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!