11.03.2004
Junge Wege in Europa
(DTPA/MT) BERLIN: Schüler- und Jugendgruppen aus Deutschland und Mittel- und Osteuropa können sich bis zum 15. Mai 2004 bei dem Programm "Junge Wege in Europa" um die Förderung gemeinsamer Projekte bewerben. "Junge Wege in Europa" ist ein Programm der Robert Bosch Stiftung in Trägerschaft von MitOst (Verein für Sprach- und Kulturaustausch in Mittel-, Ost- und Südosteuropa) mit dem Ziel, die heranwachsende Generation bei der Gestaltung eines gemeinsamen und partnerschaftlichen Europas zu unterstützen und zugleich an der gesellschaftspolitischen Bildung der europäischen Jugend mitzuwirken.
Angesprochen sind alle Jugendlichen im Alter von 13 bis 21 Jahren, die grenzüberschreitende Projekte planen. Für die Bewerbung ist ein gemeinsamer Projektplan erforderlich, in dem Idee, Ziele, Ablauf und die Kosten klar aufgeführt sind. Vorschläge, die von der Auswahlkommission als generell förderungswürdig eingestuft werden, erhalten eine Einladung zu einer Beratung im September 2004. Hier können die Projektleiter aus beiden Ländern (bei trinationalen Projekten aus allen drei Ländern) ihr Vorhaben gemeinsam weiterentwickeln und sich im Projektmanagement fortbilden. Der gemeinsam weiterentwickelte Projektplan ist Grundlage für die endgültige Förderzusage. Die geförderten Projekte werden zwischen dem 01.12.2004 und dem 30.11.2005 laufen. Besonders erfolgreiche Projekte werden eingeladen, sich bei einer feierlichen Präsentation vorzustellen. Eine nächste Ausschreibung kommt zum 1. September 2004.
Weitere Infos: http://www.jungewege.de

Copyright © 2004 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!