06.01.2001
Zeman: Präsident Havel macht sich mitschuldig
(DTPA/DH) PRAG: In den Streit um das öffentlich-rechtliche Fernsehen Ceská Televize (CT) mischt sich nun auch verstärkt der tschechische Premier und Sozialdemokrat Milos Zeman. Der Premier beschuldigte gestern Staatspräsident Vaclav Havel, zu Gesetzesbruch anzustiften. Zeman forderte indirekt den Rückzug Havels aus der Politik. Vaclav Havel wies die Beschuldigung
Zemans zurück. Rundfunkberichten zufolge erwarte Havel nun eine Entschuldigung des Premiers.
Havel, seine Frau Dagmar und weitere führende Politiker des Landes unterstützen die rebellierenden Mitarbeiter des Tschechischen Fernsehens, die Wahl Jiri Hodacs zum Generaldirektor des Senders nicht anerkennen.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!