26.02.2004
Vereine der Opferhilfe arbeiten zusammen
(DTPA/MT) DRESDEN: Vereine der Opferhilfe aus Polen, Tschechien und Sachsen arbeiten zusammen. Wie die Stadtverwaltung Dresden mitteilt, bereiten Einrichtungen aus den drei Ländern zur Zeit eine Konferenz vor. Diese soll im Mai in Dresdens tschechischer Partnerstadt Ostrava stattfinden und unter dem Motto "Bekämpfung häuslicher Gewalt" stehen.
Von heute bis zum 28. Februar besuchen Vorstandsmitglieder und Mitarbeiter des Vereins Opferhilfe Sachsen e.V. die Schlesische Diakonie in Ostrava. Im Rahmen dieses Vorbereitungstreffens ist auch ein fachlicher Erfahrungsaustausch sowie Besuche bei Einrichtungen der tschechischen Opferhilfe, bei der Polizei und Justizeinrichtungen geplant.
Ein erstes Treffen der Schlesischen Diakonie und des Vereins Opferhilfe Sachsen e.V. fand im Oktober 2003 in Dresden statt.

Copyright © 2004 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!