05.01.2001
Klaus: TV-Streik gefährdet Tschechien
(DTPA/DH) PRAG: Der Chef der bürgerlichen ODS-Partei und Vorsitzender des tschechischen Abgeordnetenhauses Vaclav Klaus warnt vor einem Sieg der streikenden Fernsehjournalisten. Dies würde negative Folgen für das gesamte Land haben, so Klaus. In einer Rede im Abgeordnetenhaus sagte er, nichts sei schlimmer für Tschechien, als der Sieg eines Aufbegehrens der Angestellten. Es handle sich um eine "künstlich hervorgerufene Krise", deren Führung politisch motiviert sei. Diesen Kräften gehe es nicht um die Freiheit des Wortes, sondern um den Machtwechsel zu ihren Gunsten, erklärte Klaus weiter.
Inzwischen musste der neue Generaldirektor des Fernsehens CT Jiri Hodac wegen eines Kreislaufkollaps auf die Intensivstation der Universitätsklinik Prag gebracht werden. Sein Zustand soll sich aber heute wieder verbessert haben.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!