24.02.2004
Ausbau der Grenzübergänge bleibt abzuwarten
(DTPA/MT) OBERWIESENTHAL: Im Landkreis Annaberg werden in den nächsten Tagen keine weiteren Grenzübergänge für den Fahrzeugverkehr genutzt. Wie aus einer Mitteilung des Bundestagsabgeordneten Günter Baumann (CDU) hervorgeht, brachte eine Konferenz in Oberwiesenthal diese Tendenz zu Tage. In der Beratung musste festgestellt werden, dass es bei allen vier beabsichtigten Projekten jeweils von einer Kommune, entweder Tschechiens oder Deutschlands, noch Bedenken gibt. Dies bedeutet, dass es noch Beratungsbedarf in den jeweiligen Gemeinde- bzw. Stadträten in den nächsten Wochen gibt, um bestehende Vorbehalte oder Unklarheiten möglichst auszuräumen.
Zur Diskussion stand, die bestehenden Fußgängergrenzübergänge Oberwiesenthal – Loucna, Hammerunterwiesenthal - Cesky Hamry, Bärenstein – Weipert und Jöhstadt - Cerny Potok auszubauen, so dass anschließend eine Nutzung für Lkw bis 3,5 t bzw. 7,5 t möglich ist.

Bild: Teilnehmer der Beratung (Quelle: Günter Baumann)
Bild zur Nachricht

Copyright © 2004 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!