20.02.2004
Musik für die Sinne wird in Berlin gespielt
(DTPA/FM) BERLIN: Verschiedene Musiker spielen vom 20. bis zum 22. Februar in Berlin Musik für die Sinne. Troubadore, Hortus Legrace sowie die Musiker von Harpagon und Cantilena aus Deutschland, Chor Brecy und der Drehleierspieler Jiri Wehle aus Tschechien und der Kammerchor Adoramus aus Polen präsentieren ihr zweistündiges Programm mit Stücken und Liedern aus der Renaissance und dem Mittelalter. Auf historischen Instrumenten wie Dudelsack, Harfe, Laute, Cistar, sowie verschiedenen Flöten und Trommeln bedienen die Künstler ein breites Repertoire, dass durch erzählte Geschichten über die Instrumente und Stücke ergänzt wird.
Die Konzerte in Berlin sind eine Idee der Musiker, die sich vor einigen Jahren in mehreren Auftritten außerhalb Deutschlands kennen gelernt haben. Interpretationen verschiedener Kulturen Europas sollen in einem einzigem Konzert vereint werden. Das Spektakel gibt die Chance, die Gruppen einzeln und gemeinsam zu erleben. Gespielt wird an verschiedenen Orten Berlins.

Copyright © 2004 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!