16.02.2004
Snowboard Junioren-WM 2004 war grenzüberschreitend
(DTPA/FM) OBERWIESENTHAL / BOZI DAR: Mit einem Snowboard- Cross gingen am Samstag (14. Februar) die FIS Junioren-Weltmeisterschaften im Snowboard zu Ende. Tausende Zuschauer erlebten in Deutschlands höchster Stadt Oberwiesenthal ein Kopf-an-Kopf-Rennen im Finale. Am Morgen selektierte ein Rennen gegen die Uhr die 16 Zeitbesten der Damen sowie die 32 Zeitbesten der Herren.
Die FIS- Junioren- Weltmeisterschaft im Snowboard sei trotz der schwierigen Wettersituation eine gute Werbung für den Skisport gewesen, sagten die Offiziellen. Sie gratulierten den Organisatoren auf deutscher und tschechischer Seite zu der gelungenen Zusammenarbeit und lobten die gute Atmosphäre, die bei den Wettkämpfen auf beiden Seiten der Grenze herrschte. Anteil daran hatten auch Zoll und Bundesgrenzschutz, die große Rücksicht auf die grenzüberschreitende Veranstaltung nahmen.
An der JWM vom 10. bis 14. Februar hatten sich mehr als 400 Snowboarder im Alter von 16 bis 20 Jahren aus 32 Nationen beteiligt. Die Ergebnisse:

Snowboard Cross:
Ergebnisse Frauen:
1. ANDERSON Joanie (USA)
2. MOLL Susanne (AUT)
3. ENGELI Katrine- Hilde (NOR)
4. SARIAS Nina (FIN)
5. KOBER Amelie (GER)
6. CASALI Aurelie (FRA)

Ergebnisse Herren
1. DELERUE Paul-Henri (FRA)
2. SANDRINI Francesco (ITA)
3. SCHAIRER Markus (AUT)
4. FISCHER Tobias (GER)
5. SCHREILECHNER Michael (AUT)
6. FIEGL Dominik (AUT)
Bild zur Nachricht

Copyright © 2004 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!