02.02.2004
Europäischer Weitblick birgt Lösungsansätze
(DTPA/MT) ANNABERG- BUCHHOLZ: Als eine "Chance für den Strukturwandel kleiner und mittelständischer Unternehmen" sieht Landrat Jürgen Förster das regionale Projekt FLEX-IN-EV (Flexible Instrumente zur Existenzgründung im Erzgebirge/ Vogtland) der europaweiten Gemeinschaftsinitiative EQUAL. Das unterstrich Förster während des transnationalen Treffens unter Federführung der Wirtschaftsförderung Annaberg GmbH und des Bildungsinstitutes Pscherer gGmbH Lengenfeld/ Vogtland am vergangenen Wochenende im GDZ. Im Mittelpunkt dieses Treffens stand der Erfahrungsaustausch mit französischen und italienischen Projektpartnern. Nach zwei Treffen in Italien und einem in Frankreich ist dies das zweite Arbeitstreffen in Deutschland.
Beim Projekt FLEX-IN-EV schlossen sich mehrere Teilprojektträger zu einer Entwicklungspartnerschaft zusammen. Eine regionale Internetplattform für Existenzgründer und junge Unternehmen im Erzgebirge und Vogtland baut die Wirtschaftsförderung Annaberg GmbH auf. Unter http://www.zukunft-existenz.de/ sind regionalspezifische Informationen - aktuell und neutral - von Ansprechpartnern, Seminarangeboten bis hin zu Gründungsformalitäten und Standortinformationen zu finden.
Bild zur Nachricht

Copyright © 2004 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!