14.01.2004
Erstes "Dresdner Nachbargespräch"
(DTPA/MTL) DRESDEN: Am 22. Januar 2004, 19:30 Uhr, findet im Lichthof des Dresdner Rathauses eine Podiumsdiskussion zur Frage "Tschechen, Polen und Sachsen - gleichberechtigte Partner in der erweiterten EU?" statt. Die Diskussion ist die Auftaktveranstaltung der "Dresdner Nachbargespräche", die im Jahr der EU-Erweiterung von der Landeshauptstadt Dresden mit dem Polnischen Institut Leipzig und dem Tschechischen Zentrum Dresden aller zwei Monate organisiert werden. Dresdens Oberbürgermeister Ingolf Roßberg hat die Schirmherrschaft für die Veranstaltungsreihe übernommen.
Am 22. Januar diskutieren Staatsminister Stanislaw Tillich, Chef der Sächsischen Staatskanzlei, der polnische Botschafter Dr. Andrzej Byrt und Dr. Jaroslav Sonka von der Europäischen Akademie in Berlin. Die Moderation übernimmt Dr. Kazimierz Wóycicki, Leiter des Polnischen Instituts Leipzig.

Copyright © 2004 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!