17.12.2003
Tschechische Gäste im RP Chemnitz
(DTPA/MT) CHEMNITZ: Auf Anfrage des Prager Innenministeriums werden in Chemnitz heute (17.12.) 22 tschechische Beamte, darunter sieben Abteilungsleiter der Ministerien für Arbeit, für Schulwesen, Jugend und Sport und für Inneres sowie 15 Führungskräfte, die in den 14 Bezirken verantwortlich zeichnen, zu Fragen der praktischen Umsetzung der EU-Strukturfonds geschult. Das Regierungspräsidium Chemnitz und das ESF- Consultbüro (ESF = Europäischer Sozialfonds) des Regierungsbezirks Chemnitz werden über die Umsetzung des ESF in Südwestsachsen informieren. Die tschechischen Beamten erhalten dabei praktischen Rat und detaillierte Hinweise, wie in Zukunft EU-Mittel aus den Europäischen Sozialfonds für eine gemeinsame Beschäftigungspolitik in Tschechien beantragt werden können.
Der Chemnitzer Regierungspräsident Karl Noltze wird die Gäste in deren Muttersprache begrüßen. Die Begrüßung in tschechischer Sprache kommt nicht von ungefähr, lernen doch derzeit über 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Regierungspräsidiums Chemnitz Tschechisch.

Copyright © 2003 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!