09.03.2000
Albright beendet Tschechien-Besuch
(DTPA) PRAG: Die US-amerikanische Außenministerin Madeleine Albright hat ihren 4-tägigen Aufenthalt in Tschechien beendet. Sie ist am Mittwoch Vormittag nach Bosnien weitergeflogen. Am Dienstag standen auf ihrem Programm Gespräche mit Spitzenpolitikern des Landes, darunter auch mit Premier Milos Zeman, Aussenminister Jan Kavan und dem Gouverneur der Zentralbank Josef Tosovsky. Sie nahm auch an den Feierlichkeiten anlässlich des 150. Geburtstages des ersten tschechoslowakischen Präsidenten T. G. Masaryk teil. Diese erreichten am Dienstag Abend mit einer feierlichen Versammlung im Vladislav-Saal auf der Prager Burg ihren Höhepunkt. In einer Ansprache wandte sich Madeleine Albright an das Auditorium mit dem Aufruf, beim Ausbau eines vereinten Europas Ideen in Masaryk´s Vermächtnis zu suchen. Im kommenden Jahrhundert - so Albright - werde man die Wahl treffen müssen: zwischen Zusehen und Handeln, zwischen Toleranz und Intoleranz.

Copyright © 2000 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!