24.11.2003
Investitionen am Internationalen Hochschulinstitut
(DTPA/MT) DRESDEN/ ZITTAU: Der Freistaat Sachsen hat weitere Sanierungsmaßnahmen des Internationalen Hochschulinstituts (IHI) in Zittau abgeschlossen. Der Freistaat investierte seit 1996 rund 970.000 Euro in die Sanierung und Umgestaltung des Gebäudes der ehemaligen Ingenieurhochschule. In diesem Jahr wurden Maler- und Klempnerarbeiten in Höhe von 45.000 Euro durchgeführt. Für 2004 ist der Einbau neuer Fenster geplant.
Das IHI ist die jüngste universitäre Einrichtung des Landes Sachsen. Es bietet die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsingenieurwesen, Umwelttechnik und Sozialwissenschaften an. Seit zehn Jahren studieren hier gemeinsam tschechische, polnische, deutsche und andere ausländische Kommilitonen.

Copyright © 2003 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!