15.12.2000
Radio PSR-Gruppe will nach Tschechien
(DTPA/DH) BERLIN/LEIPZIG: Die Rundfunkgesellschaft Eurocast, an der der Sächsische Privatsender Radio PSR maßgeblich beteiligt ist, will seine Geschäftstätigkeiten nach Tschechien ausdehnen. Das teilte die Pressestelle des Unternehmens auf Anfrage der DTPA mit. Bereits Mitte des Jahres hatte sich die Radiogemeinschaft die Mehrheit eines großen Privatsenders in Warschau erkauft. Derzeit werden auch der tschechische und der slowakische Radiomarkt genauer beobachtet, da diese zu den Zielmärkten der Eurocast gehören, so der Pressesprecher Samiera Toma. Bisher habe es jedoch keine konkreten Beteiligungsziele gegeben. Das Unternehmen ist bisher neben Polen auch in Österreich aktiv.
Der Hörfunkmarkt in Tschechien ist bereits in Hand westlichen Kapitals. Hinter den landesweiten Programmanbietern stehen zumeist große westeuropäische Medienkonzerne.
Die Gesellschaft Eurocast ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Sender Radio PSR, Radio SAW, R.SH, r.s.2 und Radio FFH.

Copyright © 2000 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!