10.10.2003
"Schlinge 2003" erfolgreich abgeschlossen
(DTPA/MT) FREIBERG: Zum zweiten Mal in diesem Jahr nach "Dreiklang II" (24./25. Juni 2003) haben tschechische und sächsische Polizeibeamte eine grenzüberschreitende Übung durchgeführt. Bei der gemeinsamen Handlung über die Staatsgrenze hinweg war das Ziel, überörtlich agierende Tätergruppen zu stellen und Maßnahmen entsprechend den nationalen Strafprozessordnungen einzuleiten und durchzuführen. Grundlage dafür sind das Gesetz über internationale Rechtshilfe in Strafsachen von 1994, der Rechtshilfevertrag von 2000 und der Polizeivertrag von 2002 zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Tschechischen Republik. Mit der Vorbereitung der Übung war ein gemeinsamer Planungsstab unter der Leitung von Oberst Dr. jur. Jiri Voralek (Leiter der Bezirksverwaltung Nordböhmen) und Polizeipräsident Horst Wawrzynski (Leiter des Polizeipräsidiums Chemnitz) betraut. Im Szenarium der Übung wurden überörtliche handelnde Täter durch sächsische Polizeibeamte im Rahmen der sogenannten Nacheile verfolgt, auf tschechischem Territorium festgehalten und der Polizei der Tschechischen Republik (PCR) übergeben. Zum Einsatz der agierenden Polizeikräfte aus den Polizeidirektionen Freiberg und Most galt es im Rahmen der Übung besonders die Zusammenarbeit der Führungszentren auf deutschem und tschechischem Territorium zu erproben. Mit der Festnahme der Täter konnte die Übung erfolgreich abgeschlossen werden. Grundlage dafür waren das professionelle Vorgehen der Einsatzkräfte, die Ausnutzung der technischen Mittel und Möglichkeiten und den Vereinbarungen der internationalen Rechtshilfe. Der Ausbau der Zusammenarbeit bei der Bekämpfung der internationalen grenzüberschreitenden organisierten Kriminalität im Vorfeld des EU-Beitrittes der Tschechischen Republik stellt eine zwingende Voraussetzung und Forderung für die Gewährleistung der Inneren Sicherheit der Staaten Europas insbesondere der Euro-Region dar. Die Schulung deutscher und tschechischer Polizeibehörden stand bei der Übung an erster Stelle. Mit dem erfolgreichen Abschluss der Übung \\\"Schlinge 2003\\\" wurde aufgezeigt, dass die Verfolgung von Straftätern nicht an der Staatsgrenze endet. Tschechische und sächsische Polizei leisten damit ihren Beitrag für eine sichere Grenzregion.

Copyright © 2003 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!