10.09.2003
Unternehmer-Kooperationsveranstaltung in Ostrava
(DTPA/MT) FRANKFURT/M.: Die Deutsch-Tschechische und Deutsch-Slowakische Wirtschaftsvereinigung und das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit bieten deutschen Unternehmen aus den Branchen regenerative Energien und Umwelttechnik die Möglichkeit, durch einen Besuch der Nordmährischen Region tschechische Betriebe und öffentliche Einrichtungen kennen zu lernen.
Im Rahmen dieser Kooperationsveranstaltung werden teilnehmende deutsche Unternehmer umfassend über mögliche Kooperationen, Joint- Ventures und Direktinvestitionen in Tschechien und speziell in der Region Nordmähren und Schlesien informiert. In den Bereichen Umweltschutz, regenerative Energien und Umwelttechnik besteht in der Region Nordmähren und Schlesien aufgrund der Umstrukturierung von Bergbau und Schwerindustrie hin zu zukunftsorientierten Technologien ein großer Bedarf an Investitionen.
Die Veranstaltung findet statt vom 29. bis 31. Oktober 2003. Die deutschen Unternehmer fliegen in Begleitung von Vorstandsmitgliedern der DTSW e.V. ab Flughafen Siegerland direkt nach Ostrava. Die Teilnehmer werden aktuell und umfassend über die wirtschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen sowie diverse Fördermöglichkeiten auf dem Gebiet Regenerative Energien und Umwelttechnik informiert. Darüber hinaus haben sie die Gelegenheit zur Eigendarstellung und Präsentation von interessanten Projekten und Produkten und zu individuellen Kontaktgesprächen mit tschechischen Unternehmensvertretern, Energieversorgern und Vertretern von Städten und Gemeinden.
Die DTSW e.V. verfügt über Erfahrungen in der Veranstaltungsorganisation zum Thema Umweltschutz. Sie war zusammen mit dem Energiereferat der Stadt Frankfurt am Main, dem Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft (RKW) und dem Verein Deutscher Ingenieure e.V. Initiator des Kongresses "Regenerative Energien für Frankfurt und Europa" in Frankfurt am Main 2001 und arbeitet intensiv mit dem Europäischen Klimaschutzbündnis zusammen. Aus diesen Verbindungen entstand ein Netzwerk an Kontakten, die deutschen Unternehmen den Einstieg in Tschechien erleichtern werden und sie bei der Suche nach neuen Absatzmärkten oder bei der Verwirklichung ihrer Investitionsvorhaben tatkräftig unterstützen können.

Die Anmeldung erfolgt über die DTSW e.V., Ansprechpartner: Frau Maria Weisslerová, Telefon 069 / 47 69 70.
Ansprechpartner in Tschechien: Herr Tomás Trefil, Telefon: +420 596 663 666.
Weitere Informationen unter http://www.dtsw.de und http://www.ixpos.de

Copyright © 2003 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!