12.12.2000
"Sächsische Textilstraße" nimmt Gestalt an
(DTPA/FM) CHEMNITZ: Gestern wurden bei der Abschlusspräsentation des Projektes HISTEX Ergebnisse vorgelegt. Geplant ist der Aufbau einer sächsischen Textilstraße als Bestandteil eines sich in den nächsten Jahren schnell entfaltenden historischen Wirtschaftstourismus; die Erfassung, Bewertung, Kartierung und optische Auszeichnung historischer Denkmale der Textilindustrie sowie die Entwicklung eines Textilmuseums in Oederan und eines Textillehrpfades in dieser Region.
Die GLOBAL Gesellschaft für globale Wirtschaftskommunikation mbH hat das Projekt zur Entwicklung alternativer Wirtschaftstätigkeiten für die sich seit 1990 im Umwandlungsprozess begriffene Textilindustrie des mittelsächsischen Raumes bekommen. Schwerpunkt dieses Projektes ist es, aufbauend auf der Historie der Branche konzeptionelle Voraussetzungen für deren Vermarktung im Bildungsreise-Tourismus zu schaffen. Die industriehistorische Kulisse soll dabei für wissenschaftliche Veranstaltungen und Symposien genutzt werden. Angestrebt wird eine europaweite Zusammenarbeit mit Universitäten, Muster- und Designerschulen (u.a. aus Nordböhmen und Südpolen).

Copyright © 2000 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!