11.12.2000
Neues Konzept zur Integration von Ausländern
(DTPA/DH) PRAG:Ein Konzept zur Integration von Ausländern in der Tschechischen Republik soll heute vom Kabinett des Ministerpräsidenten Milos Zeman behandelt werden. Ein entsprechender Entwurf wird durch Innenminister Stanislav Gross vorgelegt, meldet die Tageszeitung Lidové noviny. Schwerpunkte sind die Problematik der Aufteilung der Kompetenzen und Verantwortlichkeiten der verschiedenen Ministerien bei der Vorbereitung, Ein- und Durchführung ausgearbeiteter Projekte zur Unterstützung der langfristigen und legalen Ansiedlung von Ausländern in Tschechien. Darin sollen auch entsprechende Empfehlungen des Europa-Rates Beachtung finden.
Neben den in Tschechien lebenden Romas zählen die Deutschen nach den Slowaken zur größten Minderheit im Lande.

Copyright © 2000 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!