05.09.2003
Demo gegen Schließung der Crostwitzer Schule
(DTPA/MT) PRAG/ DRESDEN: Heute Mittag (05.09.) haben in Prag anlässlich des Besuchs von Bundeskanzler Gerhard Schröder rund hundert Menschen gegen die Schließung der Crostwitzer Mittelschule "Jurij Chezka" und für den Erhalt der zweisprachigen Lausitz demonstriert. Das teilte die PDS in Sachsen mit. Die Demonstration, zu der die tschechische Organisation "Freunde der Lausitz" aufgerufen hatte, begann vorm tschechischen Parlament und zog durch die Altstadt, Stationen waren die deutsche Botschaft und der Regierungssitz, wo jeweils eine Petition übergeben wurde. Die darin enthaltenen Forderungen sind: Wahrung der Minderheitenrechte, Erhalt des kompletten kleinen Netzes sorbischer Schulen, Wiederöffnung der sorbischen Mittelschule in Crostwitz.
Zugleich wird die Bundesregierung für die Schließung der Crostwitzer Schule mit verantwortlich gemacht, da die Einhaltung der auf europäischer Ebene verbrieften Minderheitenrechte in Deutschland letztlich dem Kabinett Schröder obliege.

Copyright © 2003 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!