03.09.2003
Ehrung für vorbildliche Städtepartnerschaft
(DTPA/MT) PLAUEN: Am Sonntag, 7. September 2003 verleiht der deutsch-tschechische Koordinierungsrat erstmals in seiner Geschichte einen Preis für eine deutsche und eine tschechische Kommune für ihre gelungene Partnerschaft. Der Ort für diese Zeremonie ist die Stadt Plauen. Der Grund für diese Entscheidung liegt darin, dass das Festival Mitte Europa eine herausragende Plattform für die Preisverleihung bietet.
Im nunmehr zwölften Jahrgang bemühen sich die Organisatoren dieses Festivals die "Grenzen zu schmelzen". Das Festival präsentiert große Kunst, Musik und Malerei, Theater und Literatur im Grenzgebiet von Bayern, Sachsen und der Tschechischen Republik. Unter dem Vorzeichen der Kultur kommt es hier zu unzähligen Begegnungen. Anstelle der trennenden deutsch-tschechischen Grenze steht für das Festival eine partnerschaftliche deutsch-tschechische Zusammenarbeit im Mittelpunkt.
Nach der Preisverleihung wird das Abschlusskonzert des XII. Festivals Mitte Europa erklingen. Das Prager Kammerorchester wird in der Plauener Johanniskirche, unter der Leitung des deutsche Dirigenten Gerd Albrecht musizieren.

Copyright © 2003 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!