01.09.2003
10. Drei-Länder-Marsch im Drei-Länder-Eck
(DTPA/MT) DRESDEN: Unter dem Motto "PAX VIRIBUS UNITIS" - Frieden mit vereinten Kräften - starten am 3. September 2003 über 60 Offiziere, Unteroffiziere und Mannschaften aus Polen, Tschechien und Deutschland zum 10. Drei-Länder-Marsch im Drei-Länder-Eck.
Im Mittelpunkt steht auch in diesem Jahr der völkerverbindende Gedanke. So werden die Soldaten der drei Nationen Menschen, Heimat und Kultur der Nachbarn kennen lernen. Dabei steht das gemeinsame Erleben und der gegenseitige Erfahrungsaustausch im Mittelpunkt des dreitägigen Marsches.
Am 04. September 2003 sind die Marschteilnehmer im Rahmen des "Deutsche Tages" auf dem Truppenübungsplatz "Oberlausitz". Hier werden sie bei sportlichen Wettkämpfen ihre Kräfte messen. Am Nachmittag (15.00 Uhr) empfängt der Landrat des Landkreises Bautzen, Michael Harig, die Soldaten auf dem Kornmarkt in Bautzen. Den Abschluss dieses Tages bildet ein Biwakabend auf dem Truppenübungsplatz "Oberlausitz".
Organisiert wird der Drei-Länder-Marsch seit 1994 vom Verteidigungsbezirkskommando 76 Dresden gemeinsam mit dem polnischen Wehrwojewodschaftsmilitärstab Wroclaw (Breslau) sowie dem tschechischem Territorialverteidigungskommando 24 Usti nad Labem (Aussig).

Copyright © 2003 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!