25.08.2003
Tschechische Philharmonie in Weimar
(DTPA/MTL) LEIPZIG/ WEIMAR: Das Gastspiel der Tschechischen Philharmonie unter Leitung von Zdenek Macal, ab der Saison 2003/2004 neuer Chefdirigent des Orchesters, am Dienstag, 26. August, 20 Uhr, in der Weimarhalle in Weimar ist ein Highlight des 12. MDR MUSIKSOMMERS. Der repräsentative Klangkörper wird zu den zehn besten Orchestern der Welt gezählt.
Am 4. Januar 1896 stellte sich die Tschechische Philharmonie erstmals der Öffentlichkeit vor, mit einem Konzert im Saal des Prager Rudolfinums unter Leitung von Antonín Dvorák. In ihrer langen Geschichte wurde der Ruhm der Tschechischen Philharmonie als nationales Aushängeschild nicht nur durch die traditionelle Klangkultur, sondern auch durch den Einfluss bedeutender Musikerpersönlichkeiten wie Gustav Mahler, Sergej Rachmaninow oder Edvard Grieg geprägt. Ihre außerordentliche Position im internationalen Maßstab erlangte die Tschechische Philharmonie vor allem durch die Verbindung spontaner Musikalität auf hohem technischen Darbietungsniveau mit eigenem Interpretationsstil.
Das Konzert wird original auf MDR KULTUR im Rahmen der Internationalen Musikfestspiele übertragen.

Copyright © 2003 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!