12.08.2003
Waldbrandwarnstufe 3 im Erzgebirge
(SvS/SZ) DRESDEN: Im Erzgebirge wurde die Waldbrandwarnstufe 3 ausgerufen. Grund ist die anhaltende Hitze und Trockenheit. Momentan ist auch keine Veränderung dieser Situation in Sicht. Zwar soll es leicht kühler werden und es eventuell ein paar Gewitter geben, doch das wird an der gesamten Situation wenig ändern. Kurze Niederschläge erreichen den Waldboden nicht.
Die Feuerwehren informieren unterdessen zu den Maßnahmen. Danach ist es momentan nicht gestattet, öffentliche Waldwege und Straßen zu verlassen. Zudem besteht strengstes Rauchverbot im Wald. Fahrzeuge sollen nicht am oder im Wald abgestellt werden. Ohnehin ist es momentan untersagt, die Wälder zu befahren. Vorsicht ist auch geboten, wenn Fahrzeuge beispielsweise auf Wiesen oder abgeernteten Feldern abgestellt werden sollen. Durch den heißen Katalysator können leicht Ödlandbrände entstehen.
Alle Erzgebirger sind nun aufgerufen, brandverdächtige Beobachtungen, wie Rauchsäulen, Licht- oder Feuerscheine und Brandgeruch sofort über den bundes- und europaeinheitlichen Notruf 112 den Feuerwehrleitstellen zu melden. Ein schnelles Eingreifen der Hilfskräfte kann unter Umständen einen ganzen Wald retten. Und: keine Angst vor Falschmeldungen, weil man optisch getäuscht wurde! Besser, die Feuerwehren waren einmal mehr vor Ort, als wenn niemand wegen dieser Angst zum Hörer greift.
Bild zur Nachricht

Copyright © 2003 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!