11.08.2003
"Sachsen Classic" rollt durchs Erzgebirge
(DTPA/FM) ERZGEBIRGE: Mitte August werden die Straßen Sachsens wieder zum rollenden Museum. Vom 14. August bis zum 16. August wollen 122 Raritäten auf Rädern von Zwickau durch das Erzgebirge und die Sächsische Schweiz bis nach Dresden kurven. Die 500 Kilometer lange Strecke der "Sachsen Classic" wird von Teams aus acht Ländern in Angriff genommen.
Wie die Veranstalter der Sachsen Classic mitteilten, sind die Fahrer unter anderem mit traumhaften Jaguars, einem 1936er Prototyp des «Ur-Käfers» von Ferdinand Porsche, einem Aston Martin DB 2/4, sieben Horchs wie dem mächtigen 670 V12 aus dem Jahr 1932 und mit einer Chevrolet Corvette unterwegs.
Die Oldtimer starten am 14. August in Zwickau. Als kleine Abwechslung gibt es eine Rundkursprüfung auf dem "auto motor und sport Verkehrssicherheitszentrum am Sachsenring". Die 2.Tagesetappe am Freitag (15. August) führt von Zwickau über Eibenstock (Mittagspause auf dem Fichtelberg) nach Freiberg. Die Oldtimer sind gegen 10 Uhr in Eibenstock, etwa 12.20 Uhr in Oberwiesenthal und fahren ab 13.15 durch Annaberg. Die letzte Etappe des Teilnehmerfelds von 43 verschiedenen Marken startet in Freiberg und endet vor der „Gläsernen Manufaktur“ in Dresden.

Nähere Informationen unter www.sachsen-classic.de

Copyright © 2003 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!