14.07.2003
Sachsen zeigt sich in Liberec
(DTPA/MT) LIBEREC/ DRESDEN: Die Wanderausstellung "Sachsen. Und Sachsen" ist ab sofort in Liberec (Reichenberg) zu sehen. Nach Karlovy Vary (Karlsbad) und Most (Brüx) ist dies die dritte Etappe einer viermonatigen Tournee durch die sächsisch-tschechische Grenzregion. Im nordböhmischen Museum Liberec (Reichenberg) eröffnen am 15. Juli der Regionspräsident Pavel Pavlík und der Sächsische Staatsminister des Innern Horst Rasch die zweisprachige Sachsenschau. Zur Eröffnung haben sich der tschechische Generalkonsul in Dresden Milan Dufek und Landespolizeipräsident Eberhard Pilz angesagt. Die Vernissage soll deshalb auch ein Treffen derjenigen werden, die von der sich gut entwickelnden Zusammenarbeit in der Euroregion Neiße profitieren. So werden außerdem Vertreter der örtlichen Polizei, von Zoll und Feuerwehren, Bürgermeister, aus Wirtschaft, Kultur und aus den Schulen beiderseits der Grenze erwartet.
"Sachsen. Und Sachsen", so der Titel, zeigt in 17 großen, thematisch sortierten Rollkoffern, was Sachsen und die Sachsen ausmacht: Kunst und Kultur, Moderne und Tradition, Feiern und Genießen, Erfindungen, Industrie und Handel. Einzigartige Landschaften wie das Elbsandsteingebirge locken Kletterer und Wanderer, die reiche Kulturlandschaft sucht in Deutschland ihresgleichen und zieht Touristen aus aller Welt an.
Nach Liberec führt der Weg "Sachsen. Und Sachsen" nach Prag. Den Anstoß für die Tournee gab die Tschechisch-Sächsische Expertengruppe anlässlich des 10. Jahrestages ihrer erfolgreichen Zusammenarbeit im letzten Jahr. 1992 hatten die damaligen Ministerpräsidenten Vaclav Klaus und Kurt Biedenkopf die gemeinsame Erklärung zum Aufbau partnerschaftlicher Beziehungen die Tschechisch-Sächsische Arbeitsgruppe ins Leben gerufen.
"Sachsen. Und Sachsen" tourt seit 1998 durch Europa. Eröffnet zu den "Sächsischen Tagen in Breslau" im Sommer 1998, war die Wanderausstellung u.a. beim Europarat in Straßburg, beim Goethe-Institut in Rumänien, in Ungarn, der Bretagne und einigen deutschen Städten zu sehen.

Copyright © 2003 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!