06.07.2003
MDR KULTUR sendet live aus Prag
(DTPA/MT) LEIPZIG/ PRAG: Im Rahmen seiner Reihe "Kulturbrücken nach Osteuropa" ist "Figaro. Das Journal am Nachmittag" von MDR KULTUR am Donnerstag, 10. Juli von 16 bis 18 Uhr live aus Prag zu hören.
Moderator Michael Hametner begrüßt dazu im Prager Goethe-Institut den Schriftsteller und Botschafter Tschechiens in Österreich, Jiri Grusa (Bildquelle: ARD), den Geschäftsführer des deutsch-tschechischen Zukunftsfonds Tomas Kafka und die Filmregisseurin Zuzana Drazilova.
Außerdem ist der deutsche Schriftsteller Jörg Bernig zu Gast, dessen Familie aus den Sudeten stammt. In seinem Roman "Niemandszeit" hat er als Nachgeborener das von gegenseitiger Schuld belastete Thema der Vertreibung aufgegriffen.
Im Gespräch mit Jiri Grusa, Jörg Bernig und Tomas Kafka soll nachgefragt werden, inwieweit diese Schatten aus Krieg und Vertreibung das deutsch-tschechische Verhältnis heute noch belasten und wie sich eine gute Nachbarschaft ohne Ausblendung der Vergangenheit befördern lassen kann.
Als Beispiel wird das grenzüberschreitende Videoprojekt "Verschwundene Nachbarn" vorgestellt, das Zuzana Drazilova gemeinsam mit Gymnasiasten aus Deutschland und Tschechien erarbeitet.
Bild zur Nachricht

Copyright © 2003 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!