27.06.2003
Fußball statt Sommerpause: "Alpencup 2003"
(DTPA/FM) Innsbruck: Namhafte Fußballmannschaften wie Feyenoord Rotterdam, Galatasaray Istanbul, Hannover 96 oder Sparta Prag sind die Zugpferde des Alpencups 2003, der vom 7. bis zum 15. Juli in den Turnierorten Basel, Bregenz und Innsbruck (u.a. Finale) ausgetragen wird.
Der Cupwettbewerb wird von acht TV-Stationen (darunter DSF) live übertragen. 12,4 Mio. Zuschauer weltweit verfolgten die Spiele 2002. „Diese Zahl wird heuer um einiges übertroffen werden. Wir freuen uns schon riesig auf die Turniere und rechnen sowohl beim Auftakt in Basel als auch in Bregenz und Innsbruck mit einem Spektakel der Extraklasse", wirbt Organisator Michael Beck. Zudem ist ein Alpencup-Special geplant: Im neuen Innsbrucker Tivoli treffen am 10. Juli Galatasaray Istanbul und der FC Wacker Tirol aufeinander.
Beck moniert allerdings die Vorbereitung des Turniers in Innsbruck: „Während in Basel und Bregenz ein perfektes Umfeld für die teilnehmenden Teams mitgestaltet wird, wiegt sich das gerne als "Herz der Alpen" titulierte touristische Zentrum quasi in einem Dornröschen-Schlaf. Es ist noch nicht mal geklärt, ob Teams wie der deutsche Bundesligist Hannover 96 überhaupt in der Tiroler Landeshauptstadt logieren können.“ Auch müsse die Verfügbarkeit von Trainingsplätzen für die Mannschaften garantiert werden, die verständlicher Weise zum Turniertraining nicht landauf, landab tingeln möchten. Versäumt hier Innsbruck etwas?“ fordert Veranstalter Michael Beck die Verantwortlichen in Innsbruck auf, schnellstmöglich die letzten Probleme im Umfeld des Cups zu lösen.

Infos zum Cup: http://www.alpencup03.com compresse@alpencup03.com

Copyright © 2003 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!