23.06.2003
Professor Helmut Köser erhält Verdienstorden
(DTPA/MT) DRESDEN: Für seine großen Verdienste um die deutsch-tschechische Verständigung erhält Professor Helmut Köser den Sächsischen Verdienstorden. Köser ist Initiator und Stifter der Brücke/Most Stiftung mit dem Stiftungszweck eines Zentrums für deutsch-tschechische Begegnungen. Die Gründung der Stiftung im Jahr 1997 fiel in eine Zeit, als die Beziehungen zwischen Deutschland und Tschechien durch die Auseinandersetzungen über die Formulierungen der Gemeinsamen Erklärung geprägt und damit zusätzlich belastet waren. Köser hat einen beträchtlichen Teil seines Familienvermögens zur Verfügung gestellt und zu keiner Zeit die Beteiligung des Staates zur Voraussetzung seines persönlichen Engagements gemacht. Konkret sind hier das Studienhaus und weitere Gebäude in Dresden-Blasewitz zu nennen, die er aus privaten Mitteln zur Verfügung gestellt hat, zu nennen. Die Stiftung ist auch ein Institut zur Begleitung der Beitrittspartnerschaft zwischen der EU und unserem Nachbarland durch eigene, von Sachsen ausgehende Initiativen.
Der Sächsische Verdienstorden ist die höchste sächsische Auszeichnung und wurde seit seiner Stiftung im Herbst 1996 bisher 90 mal überreicht.

Copyright © 2003 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!