05.06.2003
Internationales Festival vom 12. - 15. Juni
(DTPA/MTL) CHEB/ EGER: Vom 12. bis 15. Juni treffen sich mehr als einhundert Künstler verschiedener Genres in Eger. In 22 Hinterhöfen stellen sie ihre Werke vor. Mit dem Festival soll der Grundstein für eine langfristige Zusammenarbeit von tschechischen und deutschen Künstlern gelegt werden, so Zbynek Illek vom Atelier G4 in Eger.
Zwischen den Künstlern der Euroregion Egrensis existieren schon jetzt keine Grenzen mehr, nach der EU-Osterweiterung werden sie ganz abgebaut. Das Festival ermöglicht eine Zusammenarbeit zwischen Künstlern und Veranstaltern über die Grenzen hinweg.
In der Tschechischen Republik wurde im Jahr 2003 eine neue Selbstverwaltung errichtet. So entstand der Karlsbader Bezirk, zusammengesetzt aus den Kreisen Eger, Karlsbad und Sokolov. Die bekannten Bäder Joachimsthal, Karlsbad, Franzensbad, Bad Königswart und Marienbad sowie die historischen Städte Elbogen und Eger befinden sich hier. Aufgrund der Schönheit der Natur und des reichen Kulturlebens ist dieses Gebiet ein ausgesuchtes Ziel vieler Touristen aus aller Welt.
Kontakte zwischen den Künstlern der Region existierten schon früher, dennoch kam es nie zu gemeinsamen Treffen oder Ausstellungen.
Mit der Entstehung des Karlsbader Bezirks kam auch die Idee, sich der breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Als Kulisse für das Egerer Festival fungieren die Höfe, Höfchen, Gärten und historischen Winkel im Zentrum der Stadt. Maler, Bildhauer, Fotografen, Dichter, Theater- und Musikgruppen wurden zum Festival eingeladen.
Die meisten Teilnehmer sind aus dem Karlsbader Bezirk, aber auch Künstler aus Prag, Pilsen, Budweis, Klatau, Brüx, Teplitz sind vertreten. Aus Deutschland kommen zum Beispiel die Künstlergruppe "Zone" aus Schwarzenberg, die Gruppe Nachschlag aus Aue, Mogegestalterin Christine Werzner aus Lengefeld und das Chemnitzer Theater Anasages.
Die Egerer Hinterhöfe sollen zu einer regelmäßigen Veranstaltung der Musik, Dramaturgie und schaffender Künstler im Bezirk Karlsbad werden.

Copyright © 2003 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!