20.05.2003
Infoveranstaltung: Erzgebirge als Welterbe
(DTPA/SL/M) ANNABERG- BUCHHOLZ: Die "Montanregion Erzgebirge" könnte eines Tages von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt werden. Das wünschen sich Frauen und Männer, die das Projekt mit einem Förderverein voranbringen wollen.
Am 19. Mai gab es dazu in Annaberg- Buchholz eine Informationsveranstaltung in Regie des Regionalmanagements Erzgebirge. Vor rund 20 Leuten sprach Prof. Dr. Helmut Albrecht (Bild) von der Bergakademie Freiberg. Die Vision des Vereins: die "Montanregion Erzgebirge" als eine traditionelle Industriekulturlandschaft zum UNESCO- Welterbe zu entwickeln. Der Wissenschaftler machte in Annaberg deutlich, dass der Prozess bis zur Anerkennung als Welterbe auch im besten Fall noch mehrere Jahre dauern wird.
Bild zur Nachricht

Copyright © 2003 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!