26.11.1999
Tschechische Gruppe in Schlema
(DTPA) Eine tschechische Gruppe schaute sich im Oktober im Kurbad Schlema um. Sie informierten sich über die Entwicklung des Ortes vom Bergbaustandort zum Touristenmagneten.
Die gekommenen tschechische Jugendlichen wollen den Beruf des Fremdenverkehrskaufmanns erlernen. "Leonardo-da-Vinci" nennt sich ein grenzüberschreitende Bildungsprojekt, das auch den 19 tschechischen Azubis und ihren 3 Begleitern den Besuch in Schlema ermöglichte. Die jungen Leute aus Usti nad Labem, Ostrov und Sokolov nutzten die Gelegenheit, um die deutsche Sprache kennenzulernen. Mit den Gastgebern wurden Gedanken zu ihrem zukünftigen Beruf ausgetauscht. Außerdem hatten die Teilnehmer im Rahmen des Bildungsprojektes Gelegenheit, tschechische und deutsche Ausbildungsmöglichkeiten zu vergleichen.
Zum Programm gehörte auch die Besichtigung der Traditionsstätte des Uranerzbergbaus im Kulturhaus Aktivist.

Copyright © 1999 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!